Ma√ünahmen >  Verbesserung der Grabenufer 

Life+ Natur

Naturbeobachtungen

07.03.17

Die Uferschnepfen sind zur√ľck inder Hetter

Nachdem es in den letzten Wochen reichlich geregnet hatte, pr√§sentieren sich die Fl√§chen in der Hetter p√ľnktlich zur Ankunft der V√∂gel wunderbar feucht. Einige Ornithologen hatte die Tiere schon... [mehr]

√Ėkologische Verbesserung der Grabenufer

Das Niveau der Gr√§benufer sollen in Teilbereichen abgeflacht werden. Die Pegelst√§nde liegen insbesondere zur Brutzeit oft weit unter Flur. Mit einer Abtragung des Oberbodens an den Grabenr√§ndern bzw. einer √Ėffnung der Fl√§che f√ľr einen lokalen Wassereintritt in der N√§he der Landwehr, lassen sich neue Nahrungsr√§ume mit einer zeitlich und r√§umlich differenzierten Nahrungsverf√ľgbarkeit √ľber graduell unterschiedliche Feuchtigkeitsstufen schaffen.
Ziel der Ma√ünahme ist die Schaffung von zus√§tzlichen Nahrungsr√§umen f√ľr Uferschnepfen und andere Wiesenv√∂gel, die dort auch in trockenen Jahren stocherf√§hige B√∂den finden. Durch die Abtragung des n√§hrstoffreichen Oberbodens an diesen Stellen, sollen l√ľckige und bl√ľtenreiche Gr√ľnlandbereiche entstehen, die insbesondere als Nahrungsraum f√ľr nichtfl√ľgge Jungv√∂gel von gro√üer Bedeutung sind.